Sie sind hier

Frieden & Sicherheit-Ergebnis der Wahlen in Mexiko

Ergebnis der Wahlen in Mexiko

03.07.2018

03.07.2018 Der designierte mexikanische Präsident, López Obrador, kann in beiden Parlamentskammern auf eine solide Machtbasis schauen. Nach vorläufigen Ergebnissen erzielte seine Morena-Partei im Senat 37,5 Prozent sowie in der Abgeordnetenkammer 37,2 Prozent der Stimmen. Der frühere Regierungschef des Bundesdistrikts von Mexiko-Stadt benannte die Bekämpfung der Korruption und die Eindämmung der Gewalt als Prioritäten seiner Amtszeit. Ein weiterer Fokus liegt auf der Bekämpfung von Armut, der Förderung von Bildung und der Schaffung von Arbeitsplätzen. Der designierte Präsident bekannte sich zugleich zum NAFTA-Abkommen und stellte ein Telefonat mit US-Präsident Donald Trump in Aussicht. Dieses sieht die Verringerung der Migration an der gemeinsamen Grenze im Gegenzug für Entwicklungsprojekte vor. López Obrador, der im Dezember 2018 die Nachfolge von Pena Nieto antritt, hatte bereits zwei Mal erfolglos für das höchste Staatsamt kandidiert.

Blick ins Heft

Schülermagazin 2015/2016

Das aktuelle Schülermagazin Frieden & Sicherheit können Sie als E-Book ansehen und als PDF-Datei herunterladen.

Nachschlagen

Hier finden Sie eine kommentierte Linksammlung zu Themen der Friedens- und Sicherheitspolitik sowie zu weiterführenden Angeboten der schulischen und außerschulischen politischen Bildung.

Herausgeber

 

Logo Stiftung Jugend und Bildung