Sie sind hier

Frieden & Sicherheit-Mordfall Lübcke: mutmaßlich rechtsextremer Hintergrund

Mordfall Lübcke: mutmaßlich rechtsextremer Hintergrund

17.06.2019

17.06.2019 Im Fall des mit einem Kopfschuss getöteten Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke (CDU) führen die Ermittlungen in die rechtsextreme Szene. Ein mutmaßlicher Neonazi mit Kontakten zu militanten Gruppierungen wurde festgenommen. Lübcke war Anfang Juni 2019 auf seiner Terrasse erschossen worden. In der Vergangenheit war er bereits mehrfach Anfeindungen von rechts ausgesetzt.

Online-Magazin

Abbildung Schülermagazin 2019

Das aktuelle Schülermagazin Frieden & Sicherheit können Sie hier als PDF-Datei herunterladen.

Nachschlagen

Hier finden Sie eine kommentierte Linksammlung zu Themen der Friedens- und Sicherheitspolitik sowie zu weiterführenden Angeboten der schulischen und außerschulischen politischen Bildung.

Herausgeberin

 

Logo der Stiftung Jugend und Bildung