Frieden & Sicherheit-Home

Mauern sollen trennen und Grenzen deutlich aufzeigen. Die Berliner Mauer an der innerdeutschen Grenze war im Jahr 1989, im Jahr ihres Zusammenbruchs, eine von 17 Mauern an Staatsgrenzen weltweit.

Heute gibt es rund 75 Zäune, befestigte Grenzanlagen und Mauern an Staatsgrenzen rund um den Globus, davon auch viele an den Grenzen Europas.

Meldung des Tages

  • 16.11.2018 Südkorea sprengte am 15. November einen Wachposten im Landkreis Cheorwon im Grenzgebiet zu Nordkorea. Ziel der Maßnahme ist der Abbau der militärischen Spannungen mit Nordkorea. Bereits in der vergangenen Woche hatten Nord- und Südkorea Teile ihrer Truppen und Waffen von einigen Wachposten abgezogen. Beide Länderkündigten an bis Ende des Monats jeweils elf ihrer Wachposten im Grenzgebiet abzurüsten. Dies entspricht einem im September unterzeichneten bilateralen Abkommen zur Reduzierung der militärischen Spannungen. Unterdessen berichtete das nordkoreanische Staatsfernsehen über neue, erfolgreiche Tests strategischer Waffen in Nordkorea.

  • 15.11.2018 Die seit rund zehn Jahren gegen den politisch isolierten ostafrikanischen Küstenstaat seitens des Sicherheitsrats der Vereinten Nationen verhängten Sanktionen wurden auf der Grundlage einer – von Großbritannien eingebrachten – Resolution am 14. November aufgehoben. Die Sanktionen gegen das Regime konzentrierten sich auf ein Waffenembargo, Reiseverbote sowie auf im Ausland eingefrorene Konten. Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen forderte die Regierung Eritreas zugleich auf, den Grenzkonflikt mit dem südlichen Nachbarland Dschibuti zu lösen. Eritrea hatte sich bereits mit der Regionalmacht Äthiopien auf ein Friedensabkommen geeinigt. Die Regierung in Addis Abeba begrüßte die Aufhebung der Sanktionen.

  • 14.11.2018 Auf Initiative Italiens kamen am 13. November erstmals seit fünf Monaten die libyschen Konfliktparteien (Premier Al-Serraj und General Haftar) zu direkten Gesprächen zusammen. Die EU-Außenbeauftragte Frederica Mogherini  rief die internationale Gemeinschaft auf der Libyen-Konferenz zur Unterstützung des Stabilisierungsprozesses in dem nordafrikanischen Land auf. Dort werden im Frühjahr 2019 Wahlen durchgeführt. Italien sicherte Libyen zugleich Unterstützung beim Aufbau einer nationalen Armee zu.

  • 13.11.2018 Nach dem Einsatz israelischer Spezialkräfte im Gazastreifen (mit insgesamt acht Toten – sieben Palästinenser und ein Offizier der israelischen Verteidigungsstreitkräfte) wurden über 370 Raketen und Mörsergranaten auf israelisches Territorium abgefeuert. Die meisten schlugen auf offenem Gelände ein, rund 100 Raketen wurden durch Flugabwehrraketen abgefangen. Mehrere Geschosse trafen bewohntes Gebiet. Betroffen waren unter anderem die Städte Ashkelon, Netivot, Sderot und Ofakim. Der israelische Rettungsdienst bestätigte ein Todesopfer und über 70 Verletzte. Die israelische Luftwaffe reagierte mit Luftangriffen auf rund 150 Ziele im Gazastreifen. Dabei wurde auch die Zentrale des der Hamas nahestehenden Senders „Al-Aqsa-TV“ zerstört.

Mitreden

Regelmäßig steht hier eine neue, spannende Umfrage zum Thema des Monats. Sagen Sie Ihre Meinung!

Klicken

Die interaktive Karte zeigt Ihnen, wo die aktuellen Krisen und Konflikte auf der Welt zu finden sind.

Wissen

Testen Sie hier Ihr Wissen zu Krisen und Konflikten sowie Bündnissen und Organisationen.

Anschauen

Hier finden Sie monatlich neue Filmbeiträge zu den Themen von „Frieden & Sicherheit“.

Blick ins Heft

Schülermagazin 2015/2016

Das aktuelle Schülermagazin Frieden & Sicherheit können Sie als E-Book ansehen und als PDF-Datei herunterladen.

Newsletter

Der Newsletter der Stiftung Jugend und Bildung informiert monatlich über aktuelle, kostenlose Unterrichtsmaterialien, 
Wettbewerbe sowie über Veranstaltungen rund um die Themen Schule und Lernen.

 

Stiftung Jugend und Bildung

Herausgeber

 

Logo Stiftung Jugend und Bildung